Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 12, 2014 in Allgemein |

Private Krankenversicherung für Beamte

Private Krankenversicherung für Beamte

Beamte gehören zu den berechtigten Personen, welche die private Krankenversicherung abschließen können. Es gibt für die private Krankenversicherung Beamte sehr viele spezielle Tarife. Viele Beamte wechseln in die private Krankenversicherung, denn bei den Beiträgen sind hier Einsparungen möglich. Es stehen für die Beamten spezielle Tarife zur Verfügung. Generell erhalten Beamte durch den Dienstherren einen Sold und kein Gehalt. Der Dienstherr kann ein Bund, eine militärische Einrichtung, ein Land oder auch eine Behörde sein. An die Krankenkasse werden von dem Sold keine Beiträge abgeführt. Die Beamten müssen sich somit eigenständig versichern und auch die Beiträge dann eigenständig abführen. Für Krankheitskosten erhalten alle Beamten eine Beihilfe und diese kann abhängig von dem Bundesland und dem Dienstherrn bei bis zu achtzig Prozent liegen. Dies ist dann der Betrag, der für eine gesetzliche Krankenversicherung fällig wäre. Ein Beamter müsste dann den Rest aus der eigenen Tasche bezahlen. Dies ist dann auch bereits der Grund, weshalb es die Beamtentarife bei den privaten Krankenversicherungen gibt. Die PKV für Beamte wurde meist so berechnet und anhand des Leistungsumfangs kalkuliert, dass eine gezahlte Beihilfe ausreichend ist. Die private Krankenversicherung Beamte bietet den Vorteil, dass hier der Leistungsumfang frei zu wählen ist. Der Tarif wird allerdings natürlich höher, wenn zusätzliche Leistungen verlangt werden. Natürlich hängt der Leistungsumfang immer von den persönlichen Lebensumständen ab. Zusätzlich können bei der PKW auch der Ehepartner und die Kinder versichert werden. Der Anspruch der Beihilfe entfällt bei dem Ehepartner, wenn dieser sich über einer gewissen Einkommensgrenze befindet. Solange Kinder Kindergeld erhalten, erhalten diese die Beihilfe.

Mehr

Gepostet by on Jul 9, 2014 in Allgemein |

Die gesündere Alternative: Naturbaustoffe

Die Bezeichnung Naturbaustoffe ist in Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Alle Baustoffe, die aus natürlichen Materialien bestehen, dürfen als Naturbaustoffe bezeichnet und angeboten werden. Ökologische Baustoffe, wie Naturbaustoffe auch genannt werden, kommen in verschiedenen Baubereichen zum Einsatz. Natürliche Baustoffe werden für die Baukonstruktion, für den Außen- und Innenausbau sowie zur Sanierung und Renovierung von Gebäuden verwendet. Naturbaustoffe, die generell zur Errichtung eines Gebäudes benutzt werden, sind vor allem Mauersteine, Holzbalken, Dachziegel sowie Mörtel und Zement. Beim Innen- und Außenausbau werden ökologische Baumaterialien zur Wärmedämmung, zur Verkleidung von Innenwänden und Außenfassaden, zur Gestaltung von Treppen und Fußböden sowie zum Einbau von Fenstern und Türen benutzt. Finden Sie mehr zum Thema Naturbaustoff auf Naturbaudirekt.

mountain-lake-416198_640Naturfarben, Lacke und Tapeten finden ebenfalls zum Innenausbau sowie bei Renovierungen und Sanierungen Verwendung. Traditionelle natürliche Baustoffe sind unter anderem Lehm, Stroh und Holz. Die Materialien sind traditionell zum Bau von Fachwerkhäusern eingesetzt worden. Heute werden die Naturbaustoffe in den Bereichen Strohballenbau und Restaurierung benötigt. Mörtel, Kalk, Trockenbauplatten und Mauersteine, die zu mindestens 98% aus unbehandelten, nachwachsenden oder mineralischen Materialien bestehen, dürfen als natürliche Baustoffe bezeichnet werden. In den Baustoffen dürfen jedoch keine halogenorganische Verbindungen oder Fungizide enthalten sein. Holzwerkstoffe, beispielsweise MDF-Platten und Grobspanplatten müssen, damit sie als Naturbaustoff bezeichnet werden dürfen, mindestens zu 85 Prozent aus Holz bestehen. In den Platten dürfen sich weder halogenorganische Verbindungen, synthetisch hergestellte Flammschutzmittel oder Holzschutzmittel befinden.

Ökologische Dämmstoffe sind unter anderem Schafwolle, Gras, Sisalfasern, Schilfrohr, Kork, Jute, Holz, Hanf, Kokos, Getreide und Flachsfasern. Cellulosefasern, die durch das Recycling von Altpapier hergestellt sind, werden ebenfalls als natürliche Dämmstoffe bezeichnet. Häufig enthalten natürliche Baustoffe geringe Mengen Zusatzstoffe gegen den Befall von Schädlingen, zum Schutz vor Schimmel und zur Verbesserung des Brandschutzes. Die Mehrzahl der Zusatzstoffe können als unbedenklich für die Gesundheit eingestuft werden. Synthetische Faseranteile als Zusatzstoffe in Naturbaustoffen behindern allerdings die biologische oder chemische Abbaubarkeit des Baustoffes und erschweren die Entsorgung.…

Mehr

Gepostet by on Sep 23, 2013 in Uncategorized |

It must be easy towards the sort of the statement.

Here are a number of essay writing hints that you will come across useful. This informative article offers the responses to a few questions about essay writing and implies important techniques for students. Composing your 1st essay may be a whole lot of fun! With reference to expressing views to folks composition writing is the greatest choice. Article writing is frequently an intimidating employment to many folks If you’re writing an essay with a tight date line, you surely don’t need to make mistakes that may cost you additional time.…

Mehr

Gepostet by on Jul 27, 2013 in Allgemein |

Wellness

Wellness

Grade jetzt, wo die Tage kurz sind, und das Wetter nicht unbedingt zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt, ist es wichtig, seinem Körper und seinem Geist einen Ausgleich zu verschaffen. Wellness kann da die Lösung sein. Und es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten zu entspannen. Zum Beispiel bietet ein Massagestudio Wellness in der reinsten Form an. Lass Dich verwöhnen von einer Hot Stone Massage, wo mit vielen angewärmten Steinen Dein gesamter Körper massiert wird. Aber auch für die kleine Entspannung zwischendurch werden in diesen Studios oft Teilmassagen, zum Beispiel für das Gesicht oder die Füße, angeboten. Wenn Du Dir einen ganzen Tag voller Wellness und Entspannung gönnen möchtest, ist ein Aufenthalt in einer Therme oder einem Schwimmbad mit angrenzendem Saunabereich genau das Richtige.

Normalerweise kann man hier zwischen verschiedenen Saunen wählen. Sie unterscheiden sich nicht nur von der Anzahl der Sitzgelegenheiten, sondern auch in ihrer Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Bei der finnischen Dampfsauna zum Beispiel wird heißer Wasserdampf in die Sauna eingeleitet, der das Schwitzen fördern soll. Saunagänge sind nicht nur Wellness für die Haut, auch das Immunsystem wird durch den Wechsel von Warm und Kalt gestärkt. Voraussetzung ist dafür natürlich, dass Du dich nach jedem Saunagang in Eiswasser abkühlst und eine Ruhepause von mindestens 10 Minuten einlegst.
Letztendlich will das Wort Wellness nur Entspannung vermitteln, und da jeder Mensch bekanntlich unterschiedlich ist, musst Du für Dich selber heraus finden, wobei Du am besten die Seele baumeln lassen kannst um dem Alltag und dem trüben Winterwetter für einige Zeit zu entgehen.…

Mehr
abcabcabc